Fräserbox

Nachdem meine Fräsaufsätze für die Tischfräse immer noch im Karton verpackt sind, war es an der Zeit als Lückenfüller eine kleine Box anzufertigen.

Dazu habe ich einige herumliegende Holzstücke verwendet. Ein Eschenbrett und ein Lärchenbrett. Das Eschenbrett wurde mit der TKS eingeschnitten um die Vertiefungen zu erhalten. Die Lärchenbretter wurden dann in kleine Leisten geschnitten (mit der Bandsäge) und dann an die beiden Eschenbretter geleimt. Als “Bonus” hab ich einen 25mm Buchenstab am unteren teil befestigt, damit ich die Distanzringe meines Fräsers bequem auffädeln kann. Die Kanten mit der Handhobel abgenommen und mit Olivenöl das Ganze eingelassen. Fertig!

Wie man sieht gibt’s noch genügend Platz für weitere Fräsaufsätze Winking smile

IMG_1866

Advertisements

Das Christkind kann kommen

Lange ist der letzte Blog her, ja leider, aber im Dezember ist sich leider nicht sehr viel in der Werkstatt ausgegangen. Abseits von der Werkstatt bin ich noch immer in der Planungsphase für den Kleiderschrank meiner Tochter (der wird bei einen der nächsten Blogs vorgestellt).

Die letzten zwei Tage war ich mit dem Weihnachtsgeschenk für meinen Neffen beschäftigt. Er wird im Januar 1 Jahr alt, und was würde besser als Bausteine aus Holz passen. Ausgegraben dazu hab ich einige Reststücke von der Eiche. Haben eine gute Maserung und auch hohe Festigkeit.

Zuerst wurden die Stücke auf Maß gehobelt und dann mit der KS aufgetrennt. Sämtliche Steine haben 3.5×3.5 cm Breite und Höhe. Nur die Länge wurde variiert: 3.5cm, 7cm, 10.5cm, und 14cm (also ein Vielfaches von 3.5cm). Bevor die Steine abgelängt wurden, habe ich noch mit der Handhobel die Kanten etwas genommen. Anschließend war schleifen angesagt. Jede scharfe Kante wurde mit 80er Körnung abgenommen und schlussendlich die Flächen mit 180 finalisiert.

Für das Finish wollte ich erstmals Bienenwachs mit Olivenöl testen. Dazu wurden alte Kerzen eingeschmolzen und mit Olivenöl vermischt. Das ganze dann als in eine Form gegossen und fest werden lassen. Dann anschließend die Steine damit “eingerieben”. Final wurden die Steine dann noch mit Olivenöl nachpoliert. Das ergab dann eine sehr gute etwas glänzende Oberfläche. Und die Steine sind somit für Kleinkinder unbedenklich.

IMG_1864 IMG_1865 IMG_1867

Da die 72 Steine noch eine Aufbewahrung brauchten, machte ich noch schnell eine Kiste aus Reststücken unseres Lärchenbodens. Die vier Seiten wurden auf 45 Grad geschnitten und dann zusammengeleimt. Der Boden aus MDF wurde gefalzt und angeleimt. Damit man die Kiste gut heben kann, habe ich noch einen Buchenstab als Griff gefertigt.

Also, das Christkind kann jetzt kommen Winking smile 

Wünsche euch allen noch ein frohes Fest.

Bandsäge Emco BS-3

Am Sonntag wurde meine Werkstatt um eine Bandsäge reicher. Nach längerem Suchen habe ich endlich eine kostengünstige gefunden, die meinen Anforderungen entspricht. Die EMCO BS-3 ist österreichische Qualität, wird allerdings nicht mehr hergestellt. Heute wurde das Blatt getauscht, die Führungsschienen erneuert und alle Lager mit WD-40 geschmiert. Nach den ersten Probeschnitten war ich voll begeistert. Buchen- und Eichenbretter werden ohne Probleme aufgeschnitten. Fehlt nur mehr der Unterbau und der Anschluss an meine Absaugung.