Schiebetüren–Erster Teil

Heute habe ich mit dem Abrichten des Holzes für die Schiebetüren begonnen. Das Grundmaterial sind rohe 50mm Eichenbohlen, die zunächst auf Länge geschnitten worden sind. Danach wurden sie abgerichtet und auf Fertigmaß gehobelt. Das Material sollte gleich für alle 3 Türen reichen. Ich habe zum Unterschied der Anleitung von Guido (in Holzidee 13) die Sprossen nicht auf 10x18mm geschnitten, sondern Bretter mit 18mm Stärke gehobelt. Das erlaubt mir später, dass ich die Nuten einfacher – für mehrere Sprossen gleichzeitig – mit der Kreissäge schneiden kann. Als nächsten werden die Bretter und Rahmen auf Maß geschnitten. Aber dazu später mehr.

IMG_1433

Korpus fertig

Nach einem sehr produktiven Wochenende ist endlich der Korpus fertig. Am Samstag standen noch die restlichen Schubladen am Programm, gefolgt vom Abschleifen und 1. Anstrich. Wie immer habe ich den Zeitaufwand fürs Abschleifen unterschätzt, obwohl ich die Platten nur einmal mit 180er Papier per Hand geschliffen habe. Anders als sonst habe ich mich beim Kasten für einen Lackanstrich entschieden. Der Grund ist die grobe Struktur des Weichholzes.

Nach dem erstmaligen Anstrich war die Oberfläche noch immer sehr rau. Erst nach dem 2. Anstrich mit Zwischenschliff war dann die Oberfläche glatt. Zum Schluss wurden dann die Schubladenführungen montiert und die Zwischenböden eingelegt. Bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Als nächstes kommen die Schiebetüren.

IMG_1382

IMG_1383 IMG_1386

Die Schubladen

Der Kasten sollte jetzt Innenleben bekommen. Einige Zwischenböden und Schubladen warten darauf gebaut zu werden. Jeweils ein Zwischenboden von einem Abteil wird auch mit Exzenterverbinder ausgestattet damit ich mehr Stabilität bekomme. Die restlichen Böden werden mit normalen Bodenträgern gehalten.

Aber nun zu den Schubladen. Insgesamt sind 8 Schubladen geplant, wie es hier im Plan dargestellt ist.

Schubladen

Kurz vor dem Zurichten kam nochmal meine Frau mit einem “Last-Minute” Wunsch. Die mittleren 2 Schubladen (1) sollten mit einer großen ersetzt werden. Gerade noch rechtzeitig, 10 Minuten später und das Holz wäre bereits geschnitten gewesen.

Außerdem sollte die Anordnung von 2, 3 verändert werden, von 2, 2, 3, 3 auf 2, 3, 2, 3, was weiter nicht schlimm ist. Da ich die Schubladen nicht im SketchUp gezeichnet habe, musste ich spontan an meinem Whiteboard die Maße berechnen und die Stückliste aufschreiben. Sehr praktisch so ein Whiteboard in der Werkstatt Winking smile

WP_000409 

Die Schubladenteile wurden von den restlichen Fichtenplatten rausgeschnitten. Die Nuten für den Boden wurden mit der Kreissäge geschnitten. 10 mm Abstand zum Boden und 6 mm tief. Nach viel Schneidarbeiten waren dann schlussendlich alle 7 Schubladen fertig auf Maß geschnitten.

WP_000413

Die Seitenteile werden mit Dübel verbunden. Hier sieht man bereits die erste Schublade.

WP_000411

Das Gerüst ist mal fertig

Nachdem ich jetzt alles nochmal korrigiert habe, konnte ich endlich das Gerüst mal zusammenbauen und den Kasten in der Größe begutachten. Die Exzenter funktionieren sehr gut, allerdings – wie erwartet – ist der Kasten sehr instabil weil ihm noch eine Rückwand fehlt. Deswegen habe ich mal provisorisch eine dünne Sperrholzplatte an die hintere linke Seite geschraubt.

Kastengeruest

Weiter geht’s jetzt mit den Zwischenböden und den Schubladen. Aber das ist eine andere Geschichte.

Vertraue niemals den Angaben

Nachdem ich alle Löcher mit der Schablone gebohrt hatte, musste ich natürlich gleich die erwartete perfekte Passung ausprobieren. Tja, und da war schon das Schlamassel: es passt nicht!!!

Leider habe ich die Holzplatten nicht nachgemessen, und angenommen dass das Maß 2000×600 mm wohl stimmen wird. Eben nicht! Die Platten sind unterschiedlich breit und somit haben auch meine perfekten Bohrungen unterschiedlichen Abstand Sad smile  Hier das Bild bei dem man die “gleiche” Plattenbreite sehen kann.

Problem Plattenbreite

Gut, jetzt heißt es den Kasten um 3 cm kürzen und die Bolzen alle einzeln nachmessen und bohren. Aber dafür habe ich gelernt, niemals den Angaben zu vertrauen.