Schlafzimmerkasten–Teil 1

Wie versprochen, werde ich in nächster Zeit über mein neues großes Projekt berichten: es geht um einen Schlafzimmerkasten, besser gesagt um einen kompletten Verbau einer Wand. Die Anforderungen sind ziemlich einfach erklärt:

  • Alles aus Vollholz
  • Japanische Schiebetüren mit Shoji-Papier bespannt
  • Kostengünstig
  • Relativ geringer Aufwand

Die Verbauungsfläche ist ca. 3,5 Meter lang und 2,4-3,1 Meter hoch. Ja genau, es handelt sich um eine Dachschräge, die komplett mit Kastenelementen verbaut werden soll. Dazu kommt noch dass ein Teil der Wand hinter der Tür nur maximal 30 cm tief werden kann.

Ich habe das Gesamtprojekt in drei Teilprojekte unterteilt:

  • Hauptschrank (mit Schiebetüren)
  • Kleiner Schrank hinter der Tür
  • Kastenaufsatz

Als Orientierung für den Hauptschrank habe ich den Betrag von Guido in der Holzidee 13 verwendet. Dort wird sehr detailreich erklärt wie man so einen Kasten schnell herstellen kann. Zusammen mit meiner Frau habe ich dann mehrere Grundentwürfe erstellt, und sind schlussendlich auf folgende Skizze gekommen (die Linien im Hintergrund stellen die Wand dar).

Schlafzimmer 3

Und hier mit den geplanten Schiebetüren bespannt mit Shoji-Papier.

Schlafzimmer 1

Hier noch den Plan gezeichnet mit SketchUp.

Schlafzimmer 4

Advertisements